Wir werden 100 – eine Zeitreise

1911 Spatenstich Gebäude Mittelstraße
13.07.1912 Einweihung durch den Pfarrverwalter Dr. Straaten, Hauptlehrer war Herr Caspar Josef Grommes
15.07.1912 Die beiden Oberklassen und zwei Mittelklassen ziehen ein.
1913 Pfarrer Hegel wird Oberschulinspektor der Schulen in Meindorf und Friedrich Wilhelms Hütte.
16.06.1913 Schulgedenkfeier aus Anlass des 25.Thronjubiläums S.M. Kaiser Wilhelm II..
01.08.1914 Beginn des I.Weltkrieges; die Lehrer Höck und Habeth werden eingezogen.
Februar 1915 Lehrer Repgen wird einberufen; der Unterricht fällt immer wieder für mehrere Tage im Monat aus.
10.06.1915 Hauptlehrer Grommes stirbt in Folge einer Lungenentzündung.
1915 532 Schüler besuchen die Schule. Durch Anweisung des Bürgermeisters von Claer wird die 9.Klasse gestrichen. Herr Velser wird Schulleiter.
29.06.1917 Der Kirche werden 2 Glocken aus kriegswirtschaftlichen Zwecken entnommen.
15.12.1918 Die aus dem Krieg zurückgekehrten Lehrer Repgen, Schmitz und Höck nehmen ihren Dienst wieder auf. Der dienstälteste Lehrer Repgen übernimmt die Schulleitung. 520 Kinder besuchen 9 Klassen. Die Überfüllung führt zu mäßigen Leistungen. Ein Ausbau der Schule wird notwendig.
01.02.1920 Frl. Else Pingler tritt den Dienst an.
01.07.1920 Hauptlehrer Josef Schwab tritt den Dienst an.
1920 Es findet wieder ein Martinszug statt.
12.04.1920 Die Kirche erhält neue Glocken.
1929 Rektor Schwab feiert sein 25jähriges Dienstjubiläum.
04.03.1946 Die Lehrer Grommes sen., Frl. Pingler und Forster nehmen nach dem 2.Weltkrieg den Unterricht wieder auf.
Bis 01.04.1947 Rektor Kickartz
02.05.1947 Rektor Gornik tritt sein Amt an.
Ostern 1947 100 Schulneulinge werden aufgenommen; Teilung der Klassen des 1.Jahrgangs
01.07.1954 Rektor Gornik muss aus Krankheitsgründen seine Pensionierung beantragen.
18.12.1954 Herr Forster wird kommissarischer Rektor.
01.05.1955 Herr Forster wird zum Rektor ernannt.
August 1957 Einweihung der Turnhalle
23.08.1959 Einweihung des Sportplatzes
18.03.1961 Einsegnung der neuen Klassenräume im neuen Anbau; zwei der vier Klassen ziehen in die neue Schule ein.
25.02.1962 Eltern beantragen evang. Volksschule, die in der alten Schule eröffnet wird.
12.12.1963 Toiletten und Neubau (auf dem Anbau) werden freigegeben.
18.04.1968 Die Realschule wird eingeweiht. In der Nähe ist eine Spielhalle mit Turnhallen, Gymnastikräumeen und Schwimmbad geplant.
01.08.1969 Unsere Schule heißt nun Kath. Grundschule der Gemeinde Sabkt Augustin.
08.05.1970 Einweihung der Hauptschule
10.07.1970 Richtfest des Gymnasiums
21.01.1972 Einweihung der Gemeinschaftsgrundschule
24.07.1974 Die katholische Schule wird aufgelöst.
01.08.1974 Herr Elling ist Schulleiter der Gemeinschaftsgrundschule; Herr Münch wird neuer Konrektor.
Mai 1975 Einweihung des Sportzentrums
Schuljahr 1975/76 Einführung der 5-Tage-Woche; jeder 2. Samstag unterrichtsfrei
Schuljahr 1978/1979 Heinz Kosak wird neuer Rektor
1979 Susanne Fabian wird neue Konrektorin
Schuljahr 1979/1980 jeder Samstag unterrichtsfrei
Schuljahr 1983/1984 Der Schulhof Mittelstraße wird durch Bemalung neu gestaltet.
11.06.1985 Gründung des Vereins der Freunde und Förderer der GGS Sankt Augustin Menden e.V.
Schuljahr 1987/88 1.Klasse des Gemeinsamen Unterrichts mit einer Klasse: Modellversuch über 4 Schuljahre
Karneval 1987 Zum ersten Mal nimmt eine Klasse am Karnevalszug teil.
1989 Verabschiedung von Rektor Heinz Kosak
Schuljahr 1989/90 Frau Christiane Opphard wird als neue Schulleiterin eingeführt
Osterferien 1991 Beginn der Baumaßnahmen Mittelstraße
Einführung und Weiterentwicklung schülerorientierter Arbeitsformen: Freiarbeit, Wochenplan, Werkstattunterricht, Projektunterricht
Einführung von Förderkonzepten für Kinder mit Migrationshintergrund
Erarbeitung von Standortplänen (=verbindliche Unterrichtsinhalte für alle Fächer)
1998 Einführung von Übermittagsbetreuung in Sieg- und Mittelstraße
Feste Rituale im Jahreskreis: Feiern bei Einschulung un Entlassung; Lesewettbewerb, Aktionstage Sport, Musik, Kunst, Projektwoche alle 2 Jahre, Schulfest
2000 Das erste Schulprogramm erscheint.
Einführung eines Konzeptes zur Streitschlichtung
Erarbeitung eines Konzepts zum jahrgangsübergreifenden Unterricht (aufsteigende Mischung)
2004 Erste Selbstevaluation unserer schulischen Arbeit und in deren Folge Überarbeitng und Weiterentwicklung unserer Unterrichtskonzepte
2005 Einführung des jahrgangsübergreifenden Unterrichts
Vorbereitungen zur Einführung einer OGS zunächst in der Mittelstraße zum Schuljahr 2006/07
2006 Das 2. überarbeitete Schulprogramm erscheint.
Verabschiedung der Rektorin Frau Opphard
Schuljahr 2006/07 Gisela Klaus wird als neue Rektorin eingeführt.
Einrichtung einer schulischen Steuergruppe
Einrichtung der OGS (2 Gruppen) im Hotti / Bustransfer aus der Siegstraße
Umsetzung des neuen Schulgesetzes
Beantragung der Toilettensanierung in der Mittelstraße
Schuljahr 2007/2008 Einrichtung der OGS in der Siegstraße in Containern
PCB Sanierung des Verwaltungstraktes (Siegstraße)
Schimmelsanierung des Kellergeschosses in der Siegstraße
Wegen der Baumaßnahmen in der Siegstraße ziehen 2 Eingangsklassen in Container
Neue Zeugnisform: kompetenzorientierte Zeugnisse Kl. 2,3,4
Unsere Schule bekommt einen neuen Namen: „Max&Moritz Schule“. Die Geburtstagsfeier findet asl großes Schulfest in der Siegstraße statt.
Schuljahr 2008/2009 Bezug des sanierten Verwaltungstraktes
1.Evaluatin JÜL
Einweihung der neuen Selbstlernräume in der Sieg- und Mittlestraße im Rahmen des Schulfestes „Forschen und Entdecken“ ind er Mittelstraße
Umzug in das neue OGS Kinderhaus Siegstraße (2 Gruppen)
Verabschiedung der Konrektorin Frau Maria Th. Schmitz-Schlüter
Schuljahr 2009/10 Zur neuen Konrektorin wird Frau Elke Marquis ernannt.
„Inklusive Schulentwicklung“ in Zusammenarbeit mit der Montagsstiftung
Entscheidung der Schulkonferenz für Jahrgangsübergreifendes Lernen (JÜL)
Schuljahr 2010/11 Inklusive Schulentwicklung unter besonderer Berücksichtigung des GU
MiniPhänomenta: Ausstellung in Sieg- und Mittelstraße
„Tut mir gut“ – Projekt
Teilnahme an der Aktion „Fit am Ball“ für Afrika
DemeK Deutsch in mehrsprachigen Klassen als Konzept
Kunst-Projekt „Das mache ich mit Links“ (Künstlerin Britta Schaffeld)
Beethoven-Projekt
1.Hilfe der Streitschlichtung – ein Konzept für alle Klassen
Einrichtung „Elterncafé“ für türkische Mütter
Neue Webseite der Max&Moritz Schule: www.ggs-menden.de
Toilettencontainer in der Mittelstraße als Übergangslösung
28.05.2011 Schulfest „Wir werden 100“ – Die Mittelstraße feiert ihren 100. Geburtstag
Neuauflage des Schulprogramms der Max & Moritz Schule
Abstimmung im Rat der Stadt Sankt Augustin: Im Schuljahr 2011/12 wird eine Gesamtschule im Schulzentrum Menden errichtet.

Stand: 02.06.11