Besuch des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes in Siegburg

Besuch des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes in Siegburg

Am Montag den 29.11.10 besuchten die Klassen 3 /4 aus der Siegstraße den historischen Weihnachtsmarkt in Siegburg.

Hier hatten die Schüler die Gelegenheit, altes Handwerk aus dem späten Mittelalter kennen zu lernen. Von einem Gaukler wurden die Schüler in Empfang genommen, der sie anschließend über den Markt führte und verschiedene Handwerksleute vorstellte.

Jedoch zuerst wurde der Markt um 11.00 Uhr feierlich eröffnet und Gaukler, Jongleure und Spielleute zeigten ihr Können. Dabei klangen Trommel – und Dudelsackklänge auf den Marktplatz. Der Büttel ( Polizist )  lies sein Horn erklingen und wünschte den „Kindlein“ viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt.

So bekamen die Schüler einen Einblick in die damalige Welt des späten Mittelalters. Allein die Sprache forderte die Schüler heraus, sie war nicht immer einfach zu verstehen!  Mit einem „Seyd gegruesset, Frau Feuerzeugwerkmeisterin“ begrüßten die Kinder den ersten Stand auf dem Markt, der sein Handwerk in einem wunderschönen Dachzelt demonstrierte.

Der Feuerzeugwerkmeister forderte die Kinder auf, ihren Mut zu beweisen.

Sie sollten mit zwei Feuersteinen ein Feuer entzünden.

Es sieht einfacher aus, als es tatsächlich ist! Jedoch alle Kinder bestanden diese Mutprobe und verabschiedeten sich mit einem „Gehabt euch wohl“! Weiter ging es zum Drechsler, der sein Handwerk sehr einsichtig erklärte!

Die authentischen Marktstände aus dem Mittelalter beeindruckten die Kinder, ebenso die weitgereisten Handwerker in origineller Kluft, gekleidet wie Menschen aus der damaligen Zeit. Aber auch der Duft von frisch gebackenem Brot aus dem Steinofen und die glühende Kohle beim Schmied hinterließ bei ihnen einen tiefen Eindruck.

Der Bäcker spendierte den Schülern freundlicherweise frisch gebackene Rosinenbrötchen, die im großen Steinbackofen gebacken wurden. Die schmeckten vielleicht lecker!

Mittlerweile war es sehr kalt geworden und alle waren froh, endlich in den warmen Bus einzusteigen. Der freundliche Gaukler blieb den Kindern noch länger in guter Erinnerung, er war witzig und zu vielen Späßen aufgelegt gewesen. Es war orginell. Der Weihnachtsmarkt in Siegburg ist schon etwas Besonderes!