Vorlesewettbewerb 2013

Am Mittwoch, den 17.04.2013 versammelten sich wieder alle Viertklässler unserer Schule samt ihrer Mitschüler aus den dritten Klassen im Haus Menden, um im traditionellen Vorlesewettbewerb den besten Vorleser der Schule zu küren.

Volle Zuschauerränge

Alle sieben Klassen mit Viertklässlern schickten einen Kandidaten bzw. eine Kandidatin ins Rennen, die sich zuvor im klasseninternen Wettstreit durchgesetzt hatten. Ausgewählt wurden sie von ihren Mitschülern/-innen nach festgelegten Kriterien.

Zunächst musste ein interessantes und auch möglichst anspruchvolles Buch ausgewählt und vorgestellt werden. Anschließend wurde der Vorlesevortrag nach Betonung, Genauigkeit und Anspruch bewertet. Auf diese Weise hat nicht nur jeder Viertklässler im Vorfeld ein Buch vorgestellt, sondern auch die Vorträge der anderen Kinder bewertet, so dass wir am Tag des offiziellen Schulvorlesewettbewerbs ein interessantes und hochklassiges, aber vor allem ein von der Schülerschaft ausgewähltes Teilnehmerfeld hatten.

Am Tag des Vorlesewettbewerbs wurde die Aufgabe, den besten Vorleser zu finden, von einer unabhängigen Jury aus Eltern, Lehrern, OGS-Mitarbeitern und Frau Klein von der Bücherstube übernommen.

Die Jury

Als bester Vorleser setzte sich diesmal Marcel Burgunder aus der 3/4 b mit dem Buch “Tintenherz” von Cornelia Funke durch, Herzlichen Glückwunsch!

Sieger Marcel, außerdem auf dem Treppchen Luca und Thérèse

Herzlichen Glückwunsch aber auch an alle anderen Teilnehmer, ihr habt großen Mut bewiesen, sich auf die Bühne zu trauen. Alle haben heute toll vorgelesen. Für alle gab es als Preis ein von der Bücherstube gestiftetes Buch. Danke schön!!!

Ihr ward alle toll!

Ihr ward alle toll!