Islamisches Opferfest an der Max & Moritz Schule

Islamisches Opferfest (Kurban Bayramı) in der Max und Moritz Schule

Seit einigen Jahren ist es an der Max und Moritz Schule Tradition, dass die Eltern Islamischen Glaubens das Kollegium der Max und Moritz Schule zum Opferfest einladen.

Am 30.10.2012 war es wieder soweit und das Opferfest wurde nachträglich gefeiert.

Frau Atıl, unsere Lehrerkollegin für den Türkisch-Unterricht erläuterte zur Begrüßung den Brauch des Opferfestes. 70 Tage nach der Fastenzeit werden Geschenke und Süßigkeit an die Kinder verteilt und ein Tier (Kuh, Kamel oder Schaf)  geschlachtet, um es an arme Menschen zu spenden.

Übrigens: Dr Glückwunsch “gesegnetes Fest” zu diesem Anlass heißt auf türkisch

“Bayramınız mübarek olsun” und auf arabisch “Id mabruk”.

Gemeinsam aßen Eltern und Mitarbeiter die herzhaften und süßen Speisen:

Lachmacun (Türkische Pizza), Poğaça (Pastete), Sigara böregi (Türkische Teigröllchen),

Kavurma (geröstetes, klein geschnittenes Fleisch), Antep salatasi (würzige Paprikapastete), Pide (Fladenbrot), Lokum (Türkische Süßigkeit), Kek (Kuchen), Kurabiye (Kekse),

Baklava (türkisches Zuckergebäck mit Nüssen).

Es war wie immer ein wunderschönes gemeinsames Fest! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!