Tut mir gut – Ausstellung

„Tut mir gut“ –Ausstellung

Mehr als zwei Wochen lang konnten unsere Schülerinnen und Schüler ihre Beweglichkeit, ihre Sinne und ihr Wissen um gesunde Ernährung trainieren. Zwischendurch konnten sie immer wieder an unterschiedlichen Stationen entspannen – sei es in einem kleinen Zelt, auf einer Fellmatte zu ruhiger Entspannungsmusik und Igelballmassage oder beim Malen von Sandbildern.

In der Aula des Schulzentrums waren vier verschiedene „Tut mir gut“- Türme der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) aufgestellt worden, die wahre Schätze beinhalteten. So gab es  eine Holzlandschaft, die mit Rollbrettern durchfahren wurde oder Schwungbänder, die zu Musik bewegt werden konnten. Die Sinne wurden geschärft auf einem Barfußparcours von unterschiedlichen Materialien, der mit verbundenen Augen mit Hilfe eines Partners durchschritten werden musste. Es mussten Gerüche identifiziert, Obstsorten ertastet, gleiche Geräusche zugeordnet sowie große Bildausschnitte zu  passenden Obst- oder Gemüsesorten gefunden werden. Der absolute Hit – nicht nur bei den Jungen – waren Bumper aus Schaumstoff, mit denen die Kinder ohne Verletzungen kämpfen konnten.

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die seit vergangenem September zertifizierte „Tut mir gut“ Schule ist, waren begeistert und schon ein wenig traurig, dass die Türme nicht dauerhaft an der Schule bleiben können.