Beethoven trifft Max & Moritz

Beethoven trifft Max & Moritz

Wir haben uns sehr gefreut als Frau Dr. Silke Bettermann, Kunsthistorikerin im Beethovenhaus Bonn, anrief und fragte, ob wir erneut mit Klassen am Beethovenprojekt teilnehmen wollen. Natürlich wollten wir!

Als erste Klasse wurde die 1/2d in der Mittelstraße besucht. An drei Terminen kam Frau Bettermann in die Klasse und „brachte Beethoven mit“. Die Kinder lernten nicht nur das Leben Beethovens kennen, sondern vor allem auch seine Musik. Nebenbei erzählte uns Frau Bettermann den Streich der Beethovenjungs mit dem Nachbarhahn.

Die Kinder fühlten nach wie es ist, wenn eine Gipsmaske vom Gesicht angefertigt wird, wie man mit einem Hörrohr hören kann und wie zu Beethovens Zeit getanzt wurde. Außerdem lernten sie seine verschiedenen Instrumente kennen und lernten Lieder. Besonders gut hat uns das Lied „Esel, aller Esel“ gefallen.

Kurz vor den Osterferien war es dann soweit: Die Klasse besuchte Beethoven „zu Hause“. Wir fuhren nach Bonn ins Beethovenhaus und konnten unter Anleitung von Frau Bettermann Beethoven entdecken. Die Kinder durften sich in allen Räumen bewegen und Rätsel rund um Beethoven lösen. Es hat uns gut gefallen!

Mit Strohhalmen in der Nase entsteht die Gipsmaske

Hören mit dem Hörrohr

Ein Tanz zu Beethovens Zeit

Besuch im Beethovenhaus

Nach den Osterferien geht das Projekt mit den 4ern aus 4/1 in der Siegstraße weiter.